Hula Tal

Das Hula Tal liegt ganz im Norden Israels und ist ein flache fruchtbare Ebene. Im Osten wird es von den Golan Höhen, im Westen vom bis zu 900m hohen Menara Kliff, im Norden vom Libanon und im Süden vom See Genezareth eingerahmt.
 

Im Norden des Tales prägen die 3 Flüsse Dan, Banias und Snir das Bild, die sich nach und nach vereinen und den Jordan entstehen lassen. Die Mitte beherbergt das Hula Naturschutzgebiet, welches 2-mal im Jahr von über 1 Milliarde Zugvögel als Zwischenstation genutzt wird, ein einzigartiges Naturspektakel. Der südliche Teil steigt leicht zum See Genezareth hin an und lässt den Jordan, in einer tiefen Schlucht, zum See hinab fließen.


Das Hula Tal beherbergte schon vor über 3000 Jahren große befestigte Städte, wie Hatzor oder Dan, welche heute den Besucher faszinieren. Das moderne Kiryat Shmona ist die größte Stadt im Hula Tal, während das beschauliche Metula, mit seinem Blick tief in den Libanon, den Reisenden überrascht. Weite Ackerflächen prägen das Bild, genauso wie Zeugnisse der Kriege und Konflikte zwischen Israel mit seinen Nachbarn Syrien und Libanon.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geheimes Israel Inh. Markus Hartmann 2015